Hitzefrei? Ohne uns!

Die ersten Gesamtdurchläufe von „Das Stück – Vier Motive und ein Todesfall“ haben nun stattgefunden.

Natürlich gestaltete sich dies noch als etwas holprig, weil die Szenen das erste Mal nahtlos aneinander gereiht wurden und Dinge wie Umbauten und Requisiten noch nicht vollständig geklärt sind. Dennoch konnten wir so schon einen guten Überblick über die ersten Akt erhalten, die wir nun schon ein paar Mal als Ganzes sehen konnten.

Bei solchen Durchläufen wird oft erst klar, ob die Länge des Aktes und der einzelnen Szenen passend ist oder nicht und es kann zu Änderungen im Skript kommen. Für alle also eine sehr spannende Zeit.

Wir freuen uns, dass die ersten Gesamtdurchläufe so wunderbar funktioniert haben und die Darsteller trotz hoher Temperaturen konzentriert bei der Sache waren.

 Ab nächster Woche steht Akt Zwei auf dem Probenplan und wir sind schon gespannt, wie dieser gemeistert wird. Denn natürlich spitzt sich laut Skript die Lage weiter zu. Das heißt auch unseren Darsteller wird mehr abverlangt.

Alles in allem Liegen wir sehr gut in der Zeit. Nicht nur was die Darstellung angeht, sondern auch die Kostüme und Kulissen machen immer weiter Fortschritte. Und auch die Vertonung des Stückes geht eifrig voran.

Sommerpausen gibt es bei den Storytellers nämlich nicht. Jetzt starten wir richtig durch.

Vorheriger Beitrag
Volle Kraft voraus! – Ein Schnupper in das neue Stück
Nächster Beitrag
Es gibt einige Änderungen bei den Storytellers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü